Presse

10580071_740845412642497_4569286114052692898_n


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________

 

Screenshot 2014-08-08 19.52.12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________

  •   Europäischer KinderOnlinePreis 2013

15.11.2013

Die Gewinner für den Europäischen KinderOnlinePreis stehen seit dem vergangenen Dienstag (12. November 2013) fest. Die Expertenjury aus Vertretern und Vertreterinnen folgender Institutionen: Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, Deutsches Jugendinstitut, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Elements of Art und Egmont Ehapa Verlag einigte sich auf die folgenden Gewinner: Kategorie: Online-Angebote von Erwachsenen

Platz 1: Kwerx – Die Kunstwerke (www.kwerx.de)
Platz 2: Multiverso – Die Reise zu den Sternen (www.multiverso.de)
Platz 3: Ampelini – Drei Freunde für Sicherheit (www.ampelini.de

 

 

  • Text-Block

25 Sep 2013

Online Spiele zu Themen wie Physikalische Gesetze oder chemische Zusammensetzungen? Wenn das Games zum Ego-Shooter Genre oder ähnlichem sind, dann klingt das irgendwie noch sehr vielversprechend. In Wirklichkeit ist hier aber die Rede von einer Webseite, die Kinder spielerisch die Wissenschaft näher bringt. Doch können solche trockenen Themen für Kinder wirklich in spannende Spiele verpackt werden?

Die Webseite multiverso.de ist eine Plattform, die ein Lernspiel für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren anbietet. Hierbei werden wie eingangs erwähnt Physik, Chemie – naturwissenschaftliche Phänomene aufgegriffen, wodurch das Kind die Möglichkeit bekommt, sich über die physikalischen Gesetze der Erde zu informieren und Wissen anzueignen. Das Schöne an der Sache ist, dass es für Kinder nicht wie »Lernen« vorkommt, sondern viel mehr wie abwechslungsreicher Spaß!

http://tex-block.de/games/physik-und-chemie-fuer-kinder-lustige-spiele-fuers-lernen/5870/comment-page-1/#comment-31798

 

  • Pädagogischer Interaktiv-Preis 2013

12.11.2013

Eine interessante Entwicklung spiegelt sich in der Gewinnerliste des pädagogisch motivierten Interaktiv-Preises “Pädi 2013″: Mobile Medien besitzen derzeit das größte Innovationspotential, unter den sechs Gewinnern befinden sich daher gleich vier Apps.

In der Kategorie “Kinder” gewann die Website “multiverso.de” von Multiversomedia den Pädi in Gold, Silber ging an die App “PlayArt” von Tapook und Bronze an die App “Foldify” von Pixle. In der Kategorie “Jugendliche” wurden die Apps “The Room” (Fireproof Games, Gold) und “Quell Memento” (Fallen Tree Games, Bronze) sowie das Computerspiel “Tiny and Big: Grandpa´s Leftovers” (Black Pants Studio, Silber) prämiert. Ein Sonder-Pädi wurde an das Angebot “Actionbound” vergeben, weitere Produkte wurden mit Gütesiegeln ausgezeichnet.

Die Preisträger wurden am 12. November 2013 vor 400 Gästen im Münchner Kulturzentrum Gasteig geehrt. Der Pädi wird seit 1998 jährlich von der medienpädagogischen Facheinrichtung SIN – Studio im Netz verliehen.

http://sin-net.de/index.php?id=445

1014x52849c055b3

 

  • Erfurter Netcode

10.01.2012

In der interaktiven Spielewelt von Multiverso schlüpfen die Kinder in die Rolle eines Multinauten und erkunden physikalische Gesetze und astronomische Phänomene.Mit einem frischen, überzeugenden Design entführt Multiverso in einen eigenen Kosmos, in dem die Kinder mit Spielen, Puzzeln und Videos der physischen Welt auf die Spur kommen. Überall sind Hinweise versteckt, die es den Kindern – richtig kombiniert – ermöglichen, ein eigenes Raumschiff für ihre Reise ins All zu bauen. Um diese kniffeligen Aufgaben zu lösen, können sie sich im moderierten Forum über Lösungsstrategien austauschen und lernen die Regeln der Onlinekommunikation kennen. Multiverso regt ältere Grundschulkinder dazu an, sich mit ihrer Umwelt zu beschäftigen, das online Angebotene in ihrer Onground-Welt auszuprobieren und selbst kleine Experimente durchzuführen. Multiverso ist ein Best Practice Beispiel im Bereich der Kinderonlinemedien, dem die Liebe zum Detail und die Konzentration auf die jungen Nutzer anzumerken ist.

http://www.erfurter-netcode.de/32.html?&start=10&show=58

 

  • Page Online

21.05.2012

Mit »Multiverso – Die Reise zu den Sternen« wurde eine illustrierte Lernwebsite für naturwissenschaftliche interessierte Kinder für den Grimme Online Award nachnominiert. 

Illustratoren und Webdesigner herhören: Gut gestaltete und unterhaltsame Internetangebote, die Kinder von ihren Daddelgeräten mit interessanten Inhalten weglocken, sind eine Marktlücke – und vieles spricht dafür, dass ob der Spielsucht ihrer Kiddies verzweifelte Eltern dafür sogar gerne Geld hinlegen würden. Die von Kulturstaatsminister Neumann und dem Bundesfamilienministerium getragene Förderinitiative »Ein Netz für Kinder« ist so gesehen in jeder Hinsicht lobenswert. Zwei Angebote, die mit Mitteln der Initiative ermöglicht wurden, sind schon seit 8. Mai für den Grimme Online Award nominiert: »Kwerx – Die Kunstwerke« (Design & Konzept von Carsten Saupe und Manuel Drescher) sowie »Trompis Zeitreise«.

 

Gestalterisch am besten gefällt uns aber das nun für den Online-Award nachnominierte »Multiverso – Die Reise zu den Sternen«. Beteiligt sind die jüngst nach Berlin gezogene amerikanische Illustratorin Kristin Varner sowie Annika Uppendahl, die auch auf ihrer Website beweist, dass sie nicht nur Print-Illus, sondern auch sehr nette Animationen zu realisieren versteht. Zum Publikumsvoting für den Grimme Online Award geht’s hier. Und wer einen Förderantrag für ein eigenes Kinderprojekt stellen will, kann dies hier tun.

http://www.page-online.de/emag/bild/artikel/grimme-preis-fuer-lernwebsite

 

  • Grimme Online Award

Multiverso – Die Reise zu den Sternen

2012

 

http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=1439

 

  • Lehrer Online

Auf multiverso.de erkunden Kinder auf einzigartige Weise das Sonnensystem und alles, was dazu gehört.
Nicht nur das zentrale Spiel bereitet eine Menge Freude, auch die liebevoll gestalteten Filme und witzigen
Geschichten des Raketenwolfs beweisen, dass Lernen richtig viel Spaß machen kann. Geheimtipp:
Unbedingt unter “Filme” das Mondlied anhören!

 

  • NWZ Online

29.06.201Die Comenius-EduMedia-Medaille 2013 wurde jetzt in Berlin von der Gesellschaft für Pädagogik und Information (wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik) verliehen. Preisträger waren Annika Uppendahl, aufgewachsen in Rastede, und Jasper Smit, früher Amsterdam, für das Lernspiel „Multiverso – Die Reise zu den Sternen“.

Die von Autoren und Verlagen begehrte Auszeichnung wird für hervorragende inhaltliche und gestalterisch wertvolle Bildungsmedien vergeben. Die Entscheidung trifft jeweils eine Fachjury, in der Experten aus zehn europäischen Ländern eine Stimme haben.

 

 

Multiverso erhällt die Comenius-Medaille 2013

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Multiverso von der Gesellschaft für Pädagogik und Information mit der Comenius EduMedia- Medaille für exemplarische Bildungsmedien ausgezeichnet wurde.Hiermit auch einen riesiges Dankeschön an  “Ein Netz für Kinder”, die an unsere wilde Weltraumreise geglaubt und das Projekt ermöglicht haben.

Sent>2139

Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) hat in diesem Jahr  zum 18. Mal die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen verliehen 129 Angebote erhielten das EduMedia-Siegel, die besten 16 hiervon  wurdenzusätzlich mit der EduMedia-Medaille ausgezeichnet.

Mit dem Wettbewerb fördert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Multimedia-Bildungsangebote. Teilnehmen können Herausgeber, Medienhersteller und Bildungshäuser aus allen Ländern Europas.

http://www.comenius-award.de

Jasper Smit nimmt den Preis in Empfang.

Jasper Smit nimmt den Preis in Empfang.

Dr. Bernd Mikuszeit, Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner , Jasper Smit  u. a.

Dr. Bernd Mikuszeit, Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner , Jasper Smit u. a.

 

Multiverso bei Lehrer-Online

Bei Multiverso bereisen die Multinautinnen und Multinauten mit ihrer selbstgebauten Rakete das gesamte Sonnensystem. In immer neuen Missionen können die mutigen Weltraumforscherinnen und -forscher ihr Geschick unter Beweis stellen und Dinge lernen, die sogar Erwachsene in Erstaunen versetzt. →Pdf lesen

Back to top